Gesunde Quanten der Sonne

Viele Menschen haben schon von Quanten gehört. Die meisten wissen jedoch nicht wirklich was Quanten sind und was sie können. Ein Quant ist ein Objekt, welches seinen Zustand wechselt. Es wird deshalb vor allem Im Zusammenhang mit Energie erwähnt. Ein Quant wird oft auch im Zusammenhang mit Bio-Photonen, also mit Licht (Sonnenlicht), gebracht.

Das ganze Universum ist über die Quanten miteinander verbunden. Also ist jede einzelne Zelle unseres Körpers über die Quanten mit dem Universum verbunden. Das Sonnenlicht überträgt uns über die Biophotonen ein riesiges Spektrum an Quanten welche wir für alle Prozesse in den Zellen brauchen.
Wenn wir denken, dann bringen wir Quanten in Bewegung. Diese Quanten beeinflussen einerseits über Biophotonen die Nerven und die Hormone. So werden unserer Gedanken physisch umgesetzt. Die Gedanken beeinflussen auch direkt die DNA in jeder Zelle. Wir können also durch Gedanken unsere DNA verändern. Dies geschieht nicht sofort, sondern über eine Veränderung des Ablesens der Sequenzen in der DNA. So können immer wiederkehrende Gedanken den Stoffwechsel innerhalb der Zelle Schritt für Schritt verändern. Regelmässige Gedanken können also gesund aber auch krank machen.

Die Quanten und das Sonnenlicht

Genauso verhält es sich mit dem Sonnenlicht. Die Quanten der Sonne sind für alle Lebewesen auf der Erde essentiell. Alles was der Sonnen ausgesetzt worden ist, hat Quanten über Biophotonen erhalten. Wir benötigen regelmässigen Kontakt von Sonnenlicht direkt auf unserer Haut. Am besten zwischen 10 bis 20 Minuten ohne Sonnencreme. Danach müssen wir uns vor der Sonne schützen, weil die Schutzschicht der Erde uns nicht mehr genügend schützt. Wenn wir jeden Tag genug Sonnenlicht auf die Haut erhalten, können wir das Vitamin D3 richtig produzieren. Das Vitamin D3 welches über Sonnenlicht produziert worden ist, hat eine ganz andere Qualität als wenn wir das Vitamin D3 in Tablettenform zu uns nehmen. Die Wirksamkeit von allen Nahrungsmitteln sowie allen Vitaminen und Spurenelementen ist deutlich höher wenn sie mit der Unterstützung von Sonnenlichtquanten auf natürliche Weise hergestellt worden sind.

Praktisch alle Lebewesen und Pflanzen benötigen Sonnenlicht, müssen sich aber gleichzeitig davor schützen. Wir erhalten durch den Verzehr von solchen Pflanzen sowohl die Quanten, wie auch die Antioxidantien. Denn je mehr die Pflanze sich geschützt hat, je mehr hat sie zum Schutz Antioxidantien gebildet. Deshalb sind alle wild gewachsenen Pflanzen, welche selbständig und ohne Hilfe des Menschen überlebt haben, auch die gesündesten Pflanzen. Die Pflanzen sind auch die Basis der Ernährung aller wild lebenden Tiere. Würden wir uns nur von solchen Pflanzen und Tieren ernähren, dann hätten wir alle praktisch keine Mängel. Denn dies sind echte Lebensmittel die uns die nötige Energie fürs Leben liefern. Wenn wir von Menschen hergestellte Nahrungsmittel zu uns nehmen dann können diese noch so gesund hergestellt werden. Diese Nahrungsmittel können heute leider nicht mehr alle Mängel decken. Die „gesündesten“ und vollwertigsten Nahrungsmittel werden heute nach den Demeter-Richtlinien hergestellt. Leider ernähren sie heute die meisten Menschen mit Sättigungsmitteln (industrielle Nahrung). In den Sättigungsmitteln sind praktisch gar keine Nährstoffe und demensprechend praktisch keine Quanten mehr vorhanden. Diese Sättigungsmittel liefern uns zwar viel Verbrennungsenergie aber praktisch Nährstoffe, praktisch keine Biophotonen und praktisch keine Quanten. Diese Sättigungsmittel sind energetisch mehr „tot“ als lebendig. Doch unser Körper braucht mehr als nur Kalorien. Er braucht nebst vielen Vitalstoffen besonders die positiven Schwingungen, welche in einem Lebensmittel drin ist. Und diese Energie kommt ursächlich von der Sonne. Mit einer reinen Einnahme von Sättigungsmitteln, können langfristig eklatante Mängel entstehen. Deshalb sind „sonnerverwöhnte“ Lebensmittel sehr wichtig für die Gesundheit.